In Verantwortung

Als ein universaler Musiker, dem die Konzentration auf nur eine Profession fremd ist, widmet sich Ludwig Güttler neben dem instrumentalen Musizieren auch dem Dirigieren. Er sieht darin die beste Möglichkeit, eigene musikalische Vorstellungen bei Übernahme größter Verantwortung zu verwirklichen. Ausgehend zunächst von Kantatenaufführungen in der Leipziger Universitäts- sowie Nikolaikirche während der Studienzeit über gelegentliche Verpflichtungen etwa beim Deutsch-Französischen Kammerorchester oder in Japan begann Güttler Anfang der 1980er Jahre schließlich systematisch mit der dirigentischen Arbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei Konzerte und CD-Aufnahmen mit dem von ihm gegründeten Ensemble Virtuosi Saxoniae. Sie gipfeln in regelmäßigen chorsinfonischen Aufführungen in renommierten Sälen wie der Kölner Philharmonie, der Hamburger Musikhalle, dem Berliner Konzerthaus, der Philharmonie und dem Herkulessaal München, im Kloster Eberbach oder in der Dresdner Frauenkirche.